Rechtsextremismus : Templiner Jugendliche veranstalten Demokratiefest

Nach mehreren rechtsextremen Gewalttaten in Templin veranstaltet eine Jugendinitiative am heutigen Samstag ein Demokratiefest auf dem Marktplatz der Stadt. Hunderte Menschen kamen zu dem Fest.

TemplinMehrere Hundert Menschen haben am Samstag ein Demokratiefest der Templiner Jugendinitiative besucht. Die Resonanz sei sehr gut, sagte Mitorganisator Patrick Telligmann. Der Marktplatz sei schon zu Beginn des Festes gefüllt gewesen.

Die Initiative hatte zu der Veranstaltung eingeladen, weil sie sich nicht mit den Geschehnissen und der Berichterstattung abfinden wolle, hieß es in einem Aufruf zuvor. Um vor der Kommunalwahl am Sonntag ein klares Zeichen zu setzen, sollten möglichst viele Menschen an dem Fest unter dem Motto "Demokratie stärken, Rechtsextremismus abwehren" teilnehmen.

"Wir wollen zeigen, dass in Templin auch andere Jugendliche zu Hause sind als diejenigen, von denen in letzter Zeit leider häufiger in den Medien zu lesen, zu hören und zu sehen war. Wir wollen zeigen, wie bunt Templin ist", betonten die drei jungen Initiatoren der Veranstaltung. Für das Fest haben sie ein musikalisches Rahmenprogramm aufgestellt. Es gibt Experten-Interviews und eine Kinderunterhaltung.

Unterstützung bekamen die Jugendlichen von der Stadt, den demokratischen Parteien, Kirchen, Jugendeinrichtungen, Vereinen und Initiativen sowie verschiedenen Unternehmen und Privatpersonen. (imo/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben