Regierungsbildung : Pro-westliche Allianz in der Ukraine

Mehr als zwei Wochen nach den Wahlen in der Ukraine hat sich Allianz der pro-westlichen Parteien von Präsident Viktor Juschtschenko und der Oppositionspartei von Julia Timoschenko gebildet. Doch der Vorsprung des Bündnisses ist nur hauchdünn.

KiewWie die russische Nachrichtenagentur Interfax berichtete, wurde das Dokument zu der Allianz am Sitz des Präsidenten Viktor Juschtschenko von Julia Timoschenko und den Vertretern der Präsidentenpartei "Unsere Ukraine" unterschrieben. Einzelheiten über den Inhalt wurden zunächst nicht bekannt. Eine formelle Unterzeichnungszeremonie ist für Dienstag vorgesehen.

Juschtschenkos Unsere Ukraine (14,15 Prozent) und der Block Julia Timoschenko (30,71 Prozent) kamen nach dem ebenfalls verkündeten offiziellen Endergebnis bei den Wahlen zusammen auf 44,86 Prozent der Stimmen. Im Parlament hätte das Bündnis mit 228 Sitzen eine äußerst knappe Mehrheit vor der pro-russischen Partei der Regionen von Regierungschef Viktor Janukowitsch. Diese erhält mit 34,37 Prozent 175 der 450 Sitze in der Rada. (mit AFP)