Der Tagesspiegel : Riesige Geschichten für Leseratten im „Zwergenland“

NAME

Potsdam. Leseratten aufgepasst: Bücher für Kinder und Jugendliche gfibt es heute ab 14 Uhr für wenig Geld. Zum Internationalen Kindertag waren Eltern und ihre Sprösslinge aus der Babelsberger Kindertagesstätte „Zwergenland“ fleißig und haben Bücher aus den eigenen Regalen aussortiert, bei verschiedenen Verlagen um Buchspenden gebeten und bei Bekannten gesammelt. Zusammengekommen sind rund tausend gut erhaltene gebrauchte und neue Kinder- und Jugendbücher, die für die Finanzierung einer Kreativwerkstatt der Kindertagesstätte heute zu moderaten Preisen zwischen einem und fünf Euro über den Ladentisch gehen sollen.

Und damit die Kids einen Schriftsteller auch mal in Aktion erleben können, liest um 14 Uhr 30 der Potsdamer Kinderbuchautor Gregor Tessnow aus seinem ausgesprochen humorvollen und witzigen Buch „Auch Geheimagenten brauchen Schlaf“. Im Anschluss können signierte Bücher erstanden werden, drei Exemplare sind zu gewinnen. Und wer die Lesung erfolgreich hinter sich gebracht und noch Lust auf weitere kindgerechte Geschichten hat, kann sich um 15 Uhr im Raum nebenan den von Kritikern hochgelobten Kinderfilm „Die Lok“ (Regie Gerd Haag) anschauen. Hinzu kommen eine ganze Reihe von Aktivitäten, bei denen sich kleinere Kinder amüsieren können: schminken und töpfern, Pflastermalen und Luftballons aufblasen.

Anschließend lockt ein Gang durch die Innenstadt, in der noch bis morgen das Große Potsdamer Stadtfest zu Veranstaltungen einlädt: Die Geschäfte sind auch am Sonntag geöffnet, es gibt Bungee-Jumping und Live-Musik, Seifenkistenrennen, Kindertheater und einen historischen Handwerkermarkt. Beendet wird das Stadtfest morgen mit einem großen Feuerwerk um 22 Uhr am Alten Markt an der Nikolaikirche. sle

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben