Der Tagesspiegel : Rohrbombe vor Schule gezündet

Polizei vermutet einen Racheakt nach der Zeugnisausgabe

-

Altlandsberg. Eine Rohrbombe ist in der Nacht zum Freitag an einem Fenster vor der Stadtschule in Altlandsberg, nordöstlich Berlins, explodiert. Dabei ging eine Fensterscheibe zu Bruch, der Rahmen einer anderen wurde leicht beschädigt. Personen erlitten keine Verletzungen. Die Polizei konnte noch keine Tatverdächtigen festnehmen, teilte der Lagedienst des Brandenburger Innenministeriums gestern auf Anfrage mit.

Nach Polizeiangaben handelt es sich bei dem Sprengkörper um einen „stümperhaft zusammengebastelten und mit verschiedenen Chemikalien gefüllten Kasten“. Die Substanzen würden noch genau untersucht, um dadurch auf die Spur der Täter zu kommen. Glassplitter und Metallteile stellte die Polizei in einem Radius von 15 Metern rund um den Explosionsort fest.

Durch den Knall waren Anwohner gegen 3.40 Uhr aus dem Schlaf gerissen worden. Sie verständigten die Polizei, die keine Personen im Umkreis des Tatortes stellen konnte. Es wird vermutet, dass es sich um einen „Racheakt“ nach der Zeugnisausgabe handeln könnte. Die Polizei sucht nach Zeugen, die in der Nacht zum Freitag Personen im Altlandsberger Stadtzentrum bemerkt haben. Ste.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben