Der Tagesspiegel : Rotes Kreuz für Einsatz in Chile gewappnet

Nach dem verheerenden Erdbeben in Chile ist das Deutsche Rote Kreuz (DRK) auf einen Einsatz im Katastrophengebiet vorbereitet. Bisher sei bei der Hilfsorganisation aber noch kein internationaler Alarmruf eingegangen, wie eine DRK-Sprecherin am Montag in Berlin sagte.

Erdbeben in Chile
Trümmer versperren eine Straße in Concepción.

Berlin (dpa/bb)Nach dem verheerenden Erdbeben in Chile ist das Deutsche Rote Kreuz (DRK) auf einen Einsatz im Katastrophengebiet vorbereitet. Bisher sei bei der Hilfsorganisation aber noch kein internationaler Alarmruf eingegangen, wie eine DRK-Sprecherin am Montag in Berlin sagte. Chile sei auf die Situation besser vorbereitet gewesen als Haiti beim großen Beben im Januar: «Es gibt dort vieles, was auf Haiti überhaupt nicht vorhanden war, wie medizinische Versorgung und ein Katastrophenschutz-System.» Im Land lebten 3300 vom Roten Kreuz ausgebildete ehrenamtliche Helfer, die fachgerecht Wunden versorgen und Brüche erkennen könnten.