Sachsen : Bombenbauer verletzt sich selbst

Ein 20-jähriger bekannter Rechtsextremist hat sich schwer verletzt, als er in seiner Wohnung eine Bombe herstellen wollte.

LeutersdorfEin als rechtsextrem bekannter Mann aus dem sächsischen Leutersdorf hat beim Experimentieren mit Chemikalien am Mittwochabend eine Sprengstoffexplosion verursacht. Der 20-Jährige wollte in seiner Wohnung vermutlich eine Rohrbombe herstellen, teilte die Polizei mit. Er wurde schwer verletzt.

Gefunden wurde auch rechtsextremes Propagandamaterial. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen. Gegen den Mann war bereits in der Vergangenheit unter anderem wegen politisch motivierter Delikte ermittelt worden. (mit dpa)