Der Tagesspiegel : Schlössernacht im Kleinformat

Auf Landgut Borsig findet heute ein Sommerfest statt

Groß Behnitz - Eine Miniaturausgabe der Potsdamer Schlössernacht soll es heute Abend auf dem Landgut Borsig geben. Variete, Theater, Gesang, Tanz, mystische Fabelwesen, Illuminationen und ein Höhenfeuerwerk sollen die Gäste ab 20 Uhr in Groß Behnitz – zwischen Nauen und der Havelstadt Brandenburg – beeindrucken. Im Programm stehen mehr als 30 Künstler. Sie treten auf mehreren Bühnen im Landgut auf, das der Berliner Unternehmer Albert Borsig Mitte des 19. Jahrhunderts als Sommersitz gekauft hatte. Auch der Park am See und mehrere historische Gebäude werden ins Programm einbezogen. Die Köche versprechen sommerliche Gerichte in vielen Variationen. Eine Eintrittskarte kostet 15 Euro.

Die Idee der Sommernacht entstand ursprünglich im nahen Ribbeck, wo sie schon mehrfach ihr Publikum fand. Doch in diesem Jahr musste die Veranstaltung wegen Bauarbeiten im dortigen Schloss umziehen. Im nächsten Jahr soll sie wieder nach Ribbeck zurückkehren.

„Wir haben die Rolle als Gastgeber gern übernommen“, sagt Michael Stober, der Eigentümer des Landguts Borsig. Seit Anfang Juli gibt es im ehemaligen Logierhaus ein Hotel mit 48 Betten, das Restaurant „Seeterrassen“ erwartet täglich außer montags seine Gäste. Eine Ausstellung zeichnet die bewegte Geschichte des einstigen Mustergutes nach.

Fast ausgestanden ist auch der Namensstreit mit dem Sohn des letzten Besitzers, Manfred von Borsig. „Die ganze übrige Familie hat mir die Erlaubnis gegeben, den alten Namen weiter zu verwenden“, sagte Stober, der auf eine gütliche Einigung hofft.

Der Immobilienexperte will aus dem von ihm als Ruine übernommenen Landgut ein Erlebniszentrum für die ganze Familie machen. Kinder sollen hier wieder ein Gespür für die Landwirtschaft bekommen. Bislang investierte Stober rund sechs Millionen Euro in die Restaurierung. Ste.

Auskünfte unter Tel. 033239/20911 und im Internet unter www.landgut-borsig.de und www.ribbeck-havelland.de.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben