Schlussfeier : Buggenhagen trägt Fahne

Die Spiele der Behinderten enden am Mittwoch mit dem Marathonrennen der Rollstuhlfahrer und der Abschlusszeremonie. Für das 171 Teilnehmer starke deutsche Team wird die 55 Jahre alte Leichtathletin Marianne Buggenhagen die Fahne tragen.

Die Berlinerin beendet nach ihren fünften Paralympics, wo sie das neunte Gold mit Weltrekord im Diskuswerfen und Bronze im Kugelstoßen gewann, ihre außergewöhnliche Karriere. „Sie wird uns aber erhalten bleiben und unsere jungen Athleten begleiten“, sagte der deutsche Chef der Mission, Karl Quade, der eine gute Bilanz der Spiele zog. „Eigentlich sind wir sehr zufrieden, die Medaillenausbeute war so zu erwarten, die Konkurrenz ist deutlich größer geworden.“ Zwar hätten es etwas mehr als 14 Goldmedaillen sein können, doch gerade die jungen Athleten hätten große Zukunftschancen. (dpa)