Der Tagesspiegel : Schmeling-Wohnsitz wird versteigert

Der frühere Wohnsitz von Boxlegende Max Schmeling in Bad Saarow kommt unter den Hammer. Das 12 000 Quadratmeter große Grundstück ist bei den Winterauktionen der Deutschen und Sächsischen Grundstücksauktionen AG im Angebot, teilte das Unternehmen mit. Der 96-jährige Schmeling hatte das Haus 1930 für seine erste Frau errichtet. Nach einem Brand im Sommer 2000 blieb nur eine Ruine übrig. Bei den Versteigerungen kommen 692 Objekte aus ganz Deutschland zum Aufruf, unter anderem Kasernen, ein Amtsgericht mit Zellentrakt, eine Entbindungsstation, zwei Rittergüter und ein Schloss mit großer Parkanlage.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben