Der Tagesspiegel : Schneller nach Stettin mit der Bahn Strieder fordert Ausbau der Strecke

-

Berlin/Stettin. Wer von Berlin nach Warschau will, braucht dafür heute sechs Stunden. Auch auf deutscher Seite zuckeln die Züge oft noch mit Bummelzugtempo. Bis 2008/2010 soll wenigstens die Hauptverbindung von Berlin nach Warschau über Frankfurt (Oder) für Tempo 160 ausgebaut werden. Besonders schlecht steht es aber auch um die Verbindung nach Stettin. Berlins Verkehrssenator Peter Strieder (SPD) forderte am Donnerstag Ausbau und Elektrifizierung der rund 44 Kilometer langen TeilStrecke zwischen dem deutschen Passow und Stettin. Derzeit ist die Strecke eingleisig und nur mit 40 bis 80 Stundenkilometer befahrbar. Strieder sagte, ein erster Erfolg sei, dass die Strecke von Berlin bis zur deutsch-polnischen Grenze in den „Bundesverkehrswegeplan“ aufgenommen worden sei. Für den Abschnitt Berlin-Angermünde sei zudem der Ausbau für die Höchstgeschwindigkeit 160 Stundenkilometer beschlossen. kt/dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar