Der Tagesspiegel : Schnelles Internet in Schulen kein Standard

Die meisten öffentlichen Schulen in Brandenburg haben zwar Computer mit Internetanschluss, aber schnelles Surfen gehört noch nicht überall zum Standard. Das geht aus einer Antwort von Bildungsminister Holger Rupprecht (SPD) auf eine parlamentarische

Potsdam (dpa/bb)Die meisten öffentlichen Schulen in Brandenburg haben zwar Computer mit Internetanschluss, aber schnelles Surfen gehört noch nicht überall zum Standard. Das geht aus einer Antwort von Bildungsminister Holger Rupprecht (SPD) auf eine parlamentarische Anfrage des FDP-Abgeordneten Andreas Büttner hervor. Von rund 770 befragten Schulen verfügten im Schuljahr 2007/2008 rund 570 Häuser über eine schnelle Breitbandverbindung. In rund 180 Schulen hingegen dauerte das Surfen wegen schlechterer Verbindungen länger. Die Regierung werde sich weiter bemühen, die Anbindung von Randgebieten an das Breitbandnetz zu verbessern, versprach Rupprecht.