Der Tagesspiegel : Schritt für Schritt

Sonderschau zur Entstehung des Lebens

„Schritte durch die Zeit – Vom Sternenstaub zu uns“ ist eine Ausstellung über die Geschichte der Erde, die vom 8. August bis 2. November 2008 im Botanischen Garten Berlin gezeigt wird. Sie vermittelt, was in der Zeitspanne von 4,6 Milliarden Jahren bis heute geschah: Von der Entstehung der Erde bis zum Auftreten des Menschen.

Auf etwa 90 großformatigen Tafeln thematisiert diese Ausstellung in lebendigen Beschreibungen und faszinierenden Bildern die Zusammenhänge von Astronomie, Geologie und Biologie während der Entstehung des Lebens. Pflanzen spielten dabei eine bedeutende Rolle – und spielen sie immer noch.

Die Farbtafeln sind auf einer etwa 1,5 Kilometer langen Strecke im Freiland des Botanischen Gartens Berlin aufgestellt. Der Weg beginnt mit der Entstehung der Sonne und der Erde vor etwa 4,6 Milliarden Jahren. Jede Tafel steht in genau definiertem Abstand zur folgenden. Mit jedem etwa 60 Zentimeter langen Schritt legt der Besucher der Ausstellung fast zwei Millionen Jahre zurück – bis er auf den letzten Zentimetern die Anfänge der Menschheit bestaunen kann. So kann mit etwa 2433 Schritten im Botanischen Garten die Zeitspanne von 4,6 Milliarden Jahre der Evolution des Lebens begangen werden. Die kurze Lebensspanne eines Menschen misst so betrachtet noch nicht mal einen Millimeter.

Die Wanderausstellung der Schweizer Stiftung Drittes Millenium ist erstmals in Berlin zu sehen. Sie basiert auf einer Ausstellung eines kalifornischen Wissenschaftlerteams um Dr. Sidney Liebes bei Hewlett Packard Lab (HP). Tsp

Schritte durch die Zeit - Vom Sternenstaub zu uns , 8. 8. bis 2. 11. 2008, Botanischer Garten, Freiland. Eingänge: Königin-Luise-Platz und Unter den Eichen. täglich 9 Uhr bis Gartenschluss, August bis 20 Uhr, September bis 19 Uhr, Oktober bis 18 Uhr. Eintritt: fünf Euro, erm. 2 Euro 50 , Kinder bis zum 6. Lebensjahr Eintritt frei.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben