Der Tagesspiegel : Schüler nutzen Klassenfahrt für Raubüberfall

Raubzug statt Sightseeing in der Hauptstadt: Fünf junge Niedersachsen auf Klassenfahrt in Berlin haben auf brutale Weise versucht, vier Männer auszurauben. Bei ihrem Hotel nahe dem Hackeschen Markt pöbelten die 16 und 17 Jahre alten Schüler laut Polizei

Berlin (dpa/bb)Raubzug statt Sightseeing in der Hauptstadt: Fünf junge Niedersachsen auf Klassenfahrt in Berlin haben auf brutale Weise versucht, vier Männer auszurauben. Bei ihrem Hotel nahe dem Hackeschen Markt pöbelten die 16 und 17 Jahre alten Schüler laut Polizei in der Nacht zu Freitag die Männer an, verfolgten sie, schlugen ihnen mehrfach ins Gesicht und traten auf sie ein. Die Männer im Alter von 20 bis 24 Jahren erlitten leichte Verletzungen, rückten aber kein Geld raus, sondern riefen die Polizei. Die Schüler flüchteten. Die Beamten nahmen sie in ihrem Hotel an der Alten Schönhauser Straße fest und ermitteln nun wegen versuchten Raubes.