Der Tagesspiegel : Schulbus ging in Flammen auf

Kinder entkamen nur knapp

-

Plessa. Bei einem SchulbusBrand nahe dem südbrandenburgischen Plessa sind am Dienstag 13 Schüler knapp einer Katastrophe entgangen. Das Fahrzeug hatte aus noch ungeklärten Gründen Feuer gefangen, teilte die Polizei in Finsterwalde mit. Eine aufmerksame Schülerin und ein Autofahrer bemerkten Rauch am Heck. Der Busfahrer stoppte sofort und ließ die Schüler aussteigen. Als die Freiwillige Feuerwehr eintraf, stand der Bus bereits in Flammen. Er brannte völlig aus, verletzt wurde niemand.

Der Brand ereignete sich auf der Landstraße zwischen Plessa und Plessa-Süd. Die Schüler besuchen die siebente und achte Klasse der Gesamtschule Plessa. Augenzeugen zufolge bot der zur Unglücksstelle geeilte Schulleiter den Kindern an, nach dem Schrecken frei zu nehmen. Alle Schüler hätten das Angebot angenommen. Der Fahrer konnte aus dem innerhalb weniger Minuten in Flammen aufgehenden Bus noch die Kasse mit etwa 100 Euro retten. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben