Der Tagesspiegel : Schwägerin von Hatun Sürücü verurteilt

Berlin - Eine Schwägerin der ermordeten Deutsch-Türkin Hatun Sürücü muss wegen Beleidigung eine Geldstrafe von 375 Euro zahlen. Die 27-Jährige hatte im so genannten Ehrenmord-Prozess gegen drei Brüder Hatuns eine Polizistin als Lügnerin beschimpft. Vor einem Amtsrichter entschuldigte sie sich gestern. Die Frau muss im Zusammenhang mit der damaligen Verhandlung mit einem weiteren Prozess rechnen. Sie soll ihrem Mann ein falsches Alibi gegeben haben. Hatun Sürücü musste wegen ihres westlichen Lebensstils sterben. Der jüngste Bruder hatte die Tat gestanden und wurde im April 2006 zu einer Jugendstrafe von neun Jahren und drei Monaten verurteilt. Die Freisprüche für die älteren Brüder Alpaslan und Mutlu hob der Bundesgerichtshof später auf. Eine Neuauflage des Prozesses war bislang nicht möglich, weil sich die beiden nicht in Deutschland aufhalten. K. G.

0 Kommentare

Neuester Kommentar