Der Tagesspiegel : Schwarzbier aus Neuzelle im Handel Behörde noch zurückhaltend

-

Neuzelle. Die Klosterbrauerei Neuzelle hat die ersten 40 Paletten mit „Schwarzbier“ an den Handel geliefert. Das Landwirtschaftsministerium hatte diese Bezeichnung untersagt, weil das Bier entgegen dem Reinheitsgebot einen Zuckerzusatz enthält. Der Leiter des zuständigen Lebensmittelüberwachungsamts kündigte an, die Zusammensetzung des Getränks zu untersuchen, sobald er „eine Flasche davon in die Hände“ bekomme. Das Ministerium müsse dann über die weiteren Schritte entscheiden. Eine falsche Bezeichnung wäre eine Ordnungswidrigkeit. Ste.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben