Schwimmen : Janne Schäfer gewinnt Gold bei Universiade

119 deutsche Sportler sind bei der Universiade in Bangkok am Start. Die Schwimmerin Janne Schäfer sorgte heute für die erste Goldmedaille.

070809schaefer Foto: AFP
Janne Schäfer -Foto: AFP

Die Kurzbahn-Europameisterin Janne Schäfer hat bei der 24. Sommer-Universiade in Bangkok die erste Goldmedaille für das deutsche Team gewonnen. Über 50 Meter Brustschwimmen siegte die Studentin der University of Bath/England in 30,99 Sekunden vor der Australierin Sarah Katsoulis (31,51). Die 4x100 Meter Freistil-Staffel holte in der Besetzung Britta Steffen (Berlin), Annika Lurz (Würzburg), Katharina Schiller (Hildesheim) und Sonja Schöber (Bochum) in 3:42:68 Minuten die Bronzemedaille. Es gewann die Staffel der USA (3:40:85) vor China (3:41:38).

Enttäuschend verlief der Auftakt dagegen für den Frankfurter Helge Meeuw. Über 200 Meter Schmetterling belegte der Europameister von 2006 in 2:02:03 Minuten lediglich den 18. Rang. Es gewann der Japaner Ryusuke Sakata (1:55:92). An den Weltspielen der Studierenden in der thailändischen Hauptstadt nehmen insgesamt 12.000 Athleten und Offizielle aus 158 Nationen teil. Der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband (ADH) ist mit insgesamt 119 Aktiven in Bangkok vertreten. Mit einer spektakulären Show wurde die Universiade im Rajamangala National Stadium von Bangkok vor 35.000 Zuschauern eröffnet.

Die deutsche Fahne trug der Kapitän der Basketball-Nationalmannschaft, Gordon Geib. Der Delegationsleiter des deutschen Teams, Bernd Lange, zeigte sich von der Feier, bei der der thailändische Kronprinz Maha Vajiralongkorn die Weltspiele der Studierenden eröffnete, beeindruckt. "Ich bin mir sicher, dass diese Weltspiele der Studierenden für die Athletinnen und Athleten ein unvergessliches Erlebnis in sportlicher, persönlicher und kultureller Hinsicht werden." (mit dpa)