Der Tagesspiegel : SCIENCE-FICTION

Pandorum

Martin Schwickert

Bower ist aus jahrelangem Raumfahrtschlaf erwacht. Nur langsam rekonstruiert er mit dem ebenfalls gerade erweckten Astronauten Payton die Erinnerung an die Mission, die von der gebeutelten Erde aufgebrochen ist, um einen neuen Planeten zu besiedeln. Außerirdische Bestien haben die Kontrolle übernommen und ein paar Erdlinge kämpfen im Labyrinth der Raumschiffgänge um ihr Überleben. „Pandorum“ ist ein Science-Fiction- Thriller im Tütensuppenformat. Die Enträtselungsdramaturgie hält die Spannung nicht einmal bis zur Filmmitte. Gedreht wurde in Babelsberg, als Zugpferd wurde Dennis Quaid angeheuert, der es sich bis zum Finale mit dauerbesorgter Miene im Sessel vor dem Bildschirm bequem machen darf, während die Berliner Schauspielerin Antje Traue sich als Kampfamazone den Weg nach Hollywood zu bahnen versucht. Lau. Martin Schwickert

„Pandorum“ USA/D 2009, 109 Min., R: Christian Alvart,

D: Dennis Quaid, Ben Foster

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben