Seelow : Mitten auf die Straße gesetzt: Mann und Frau getötet

Zwei junge Menschen sind in der Nacht zu Mittwoch im Kreis Märkisch-Oderland bei Seelow bei einem mysteriösen Unfall gestorben. Ein 22-Jähriger erlitt einen schweren Schock.

von

Der Mann und die Frau saßen auf der Bundesstraße 1 und wurden um 22.15 Uhr von einem Auto eines 41-Jährigen erfasst; sie waren sofort tot. Nach Polizeiangaben sind die Opfer etwa 20 bis 25 Jahre alt. Neben ihnen stand auf dem Mittelstreifen ein 22-jähriger Pole, der einen schweren Schock erlitt. Er flüchtete nach dem Unfall zunächst, wurde von der Polizei aber gefunden. Was die Gruppe auf der Straße wollte, ist offen. Ein Fahrzeug hatten sie nicht. Wie schnell der Fahrer mit seinem Auto unterwegs war, ist ebenfalls unklar. Die B1verläuft am Unfallort als Umgehungsstraße. Den Wagen hat die Polizei sichergestellt; sie ermittelt gegen den 41-Jährigen wegen fahrlässiger Tötung. Der Besitzer eines entgegenkommenden Autos soll ihn noch per Lichthupe gewarnt haben.

Von der Befragung des 22-Jährigen erhofft sich die Kripo Aufschluss über die Identität der Toten. Ob Alkohol eine Rolle spielte, konnte die Polizei nicht sagen. Die B1 war vier Stunden gesperrt.

Autor

20 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben