Serie Naturerlebnis Brandenburg : Durch das Schlaubetal

Der detaillierte Faltplan, der dieser Ausgabe beiliegt, stellt das östlich Berlins gelegene Schlaubetal mit seinen wie auf einer Perlenschnur aneinandergereihten Seen und ausgedehnten Wäldern vor.

Etwas mehr als 20 Kilometer misst die Ausdehnung zwischen der Quelle der Schlaube am Wirchensee im Süden und der Mündung in den Müllroser See bei Müllrose im Norden. Dazwischen liegen Täler, Schluchten, Anhöhen und kleine Orte wie Mixdorf, Siehdichum, Kieselwitz und Treppeln.

Als eine gute Möglichkeit zur Erkundung der Region erweist sich der sonnabends und sonntags verkehrende Ausflugsbus A 400. Er holt die mit dem Regionalexpress aus Richtung Berlin anreisenden Ausflügler dreimal täglich vom Bahnhof Jacobsdorf ab und fährt auf einer Ringlinie durch das ganze Schlaubetal.

Müllrose und Grunow werden von der Ostdeutschen Eisenbahn (ODEG) aus Richtung Beeskow und Frankfurt (Oder) angesteuert.

Weitere Informationen über touristische Angebote erhalten Sie von der Tourismus Marketing Brandenburg GmbH, Telefon 0331 /200 47 47, und von der Schlaubetal-Information, Telefon 033606 /77 290.

Infos im Internet unter www.naturreisen-brandenburg.de und www.bahn.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar