SERIE WENDEKalender : 12. Juni 1989

In Kreuzberg klettert ein Obdachloser über die Mauer – und wird zurückgeschickt.

Der 25-jährige Obdachlose Lourens G. aus West-Berlin ist in Kreuzberg über die Mauer geklettert. Lourens suchte seit einem Jahr vergeblich eine Wohnung für seine kleine Familie. Deshalb hat ihn seine Freundin samt Sohn verlassen, und er latschte drei Tage, so verriet er der „taz“, durch Kreuzberg und stand plötzlich vor der Mauer. „Ick dachte, ick spring rüber, um die Mauer im Kopp zu zerhauen.“ Die Stasi verhörte ihn, fragte, ob zum 17. Juni irgendwelche Anschläge auf die Mauer geplant seien. Lourens schüttelte den Kopf und wurde wieder in den Westen zurückgeschickt.

Die BVG will weniger Doppeldeckerbusse einsetzen, die Ost-Berliner BVB plant genau das Gegenteil. Daraus könnte ein Geschäft werden. Die BVB hat schon mal Interesse an 50 Doppeldeckern, den „großen Gelben“, aus West-Berliner Beständen angemeldet. Im Vorjahr erhielt die BVB bereits 50 generalüberholte U-Bahn-Wagen von der BVG.loy

0 Kommentare

Neuester Kommentar