Service : Wie man trotz der Sperrungen durch Potsdam kommt

Heute werden im Potsdamer Zentrum Ost Sprengkörper aus dem Weltkrieg entschärft. Wie Sie trotzdem durch die Stadt kommen, lesen Sie hier.

Für Pendler aus und nach Potsdam

Die S-Bahn (S1) wird ab 8 Uhr bis voraussichtlich 18 Uhr in Babelsberg enden. Sie verkehrt im Zehn-Minutentakt. Von Babelsberg fahren die Trams der Linien 94 und 99 in Richtung Innenstadt.

 

Die Züge des RE 1 fahren von 8 Uhr bis 10.30 Uhr ohne Halt im Potsdamer Hauptbahnhof durch und halten halbstündlich in Potsdam-Charlottenhof und Potsdam-Sanssouci.

 

Von 10.30 Uhr bis etwa 18 Uhr fallen die Züge zwischen Griebnitzsee und Park Sanssouci aus und werden durch Busse ersetzt (keine Fahrradmitnahme).

 

Die Regionalbahn 20 nach Hennigsdorf fährt von Werder/Havel über Golm.

 

Die Regionalbahnen 21 nach Wustermark und 22 zum Flughafen Schönefeld beginnen in Potsdam Park Sanssouci. Dort starten auch die Züge des RB 23 nach Michendorf.

 

Fernzüge fahren über den Berliner Außenring und Spandau nach Berlin.

 

Busse und Trams

Ab 8 Uhr bis zum Beginn der Entschärfung halten die Trams nicht mehr an den Haltestellen Hauptbahnhof und Lange Brücke.

 

Ab Beginn der Entschärfung ist das Tram-Netz zweigeteilt: Im Norden fahren die Linien 91 und 93 zwischen Bahnhof Pirschheide und Glienicker Brücke, die 92 zwischen Kirschallee und Platz der Einheit und die 96 zwischen Vierecksremise und Platz der Einheit. Im Süden verkehrt die Linie 92 zwischen Marie-Juchacz-Straße, Magnus-Zeller-Platz und Bahnhof Rehbrücke. Die Linien 94 und 99 verbinden die Innenstadt und Babelsberg.

 

Sämtliche Buslinien in Richtung Norden verkehren ab 8 Uhr nicht mehr ab Hauptbahnhof, sondern ab Platz der Einheit. Buslinien in Richtung Süden starten und enden am Rathaus Babelsberg bzw. S Babelsberg/Lutherplatz. Die Linie 691 vom Hauptbahnhof zum Telegrafenberg entfällt. Zur Halbinsel Hermannswerder gibt es dann keine Busverbindung, sie bleibt aber per Fähre erreichbar.

Für Autofahrer

Das Rathaus rät zur weiträumigen Umfahrung der Innenstadt. Einzige Verbindung zwischen beiden Havelseiten ist die Humboldtbrücke, auf der mit Stau zu rechnen ist. Aus der Heinrich-Mann-Allee erreicht man die Innenstadt über den Horstweg und die Nuthestraße. (PNN/kix/jaha)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben