Der Tagesspiegel : Siegessäule verschwindet hinter Baugerüsten

Berlins Siegessäule verschwindet für Sanierungsarbeiten Stück für Stück hinter Baugerüsten. Bis Anfang März soll das 61 Meter hohe Denkmal, dessen krönende Siegesgöttin in der Hauptstadt spöttisch «Goldelse» genannt wird, komplett umhüllt sein. Die Kälte hatte die Arbeiten im Januar verzögert.

Berliner Siegessäule soll restauriert werden
Die "Goldelse" der Siegessäule soll bis Oktober 2010 verhüllt bleiben.

Berlin (dpa/bb)Berlins Siegessäule verschwindet für Sanierungsarbeiten Stück für Stück hinter Baugerüsten. Bis Anfang März soll das 61 Meter hohe Denkmal, dessen krönende Siegesgöttin in der Hauptstadt spöttisch «Goldelse» genannt wird, komplett umhüllt sein. Die Kälte hatte die Arbeiten im Januar verzögert. Nun liege alles Plan, teilte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung mit. Bei der Sanierung sollen bis zum Herbst undichte Fugen beseitigt und das Blattgold erneuert werden. Den Löwenanteil der Kosten von über vier Millionen Euro zahlen EU und Bund. Um die Sanierung des 1865 bis 1873 errichteten Wahrzeichens wurde mehrere Jahre gerungen.