Der Tagesspiegel : So finden Sie Ihr gestohlenes Rad Eine Aktion des Tagesspiegels

-

Rund 80 Prozent aller in Fundbüros abgegebenen Räder wurden Monate zuvor gestohlen. Ein Rad muss also nicht auf Nimmerwiedersehen verschwinden. Gerät es ins Fundbüro, könnte es schnell an seinen Besitzer zurückgegeben werden – hätte der seinen Namen zusammen mit der Rahmennummer des Rades vorher registrieren lassen. Deshalb bietet der Tagesspiegel zum Abschluss der RadpartieSerie seinen Abonnenten einen exklusiven Service an: Ab sofort registrieren wir kostenlos die Fabrikationsnummer (Rahmennummer) Ihres Rades und Ihren Namen in einer Datenbank. Zugleich halten wir Kontakt mit Berlins Fundbüro, das uns die Nummern aller abgegebenen Räder übermittelt. So können wir Ihre registrierten Nummern und die des Fundbüros abgleichen und den Besitzer bei Übereinstimmung informieren.

Füllen Sie einfach den Coupon in der Anzeige auf Seite 22 unserer heutigen Ausgabe aus, schicken Sie ihn an den Tagesspiegel, Kundenservice, 10876 Berlin (Telefax: 26009-486) – und Sie nehmen an der Registrieraktion teil. Bei Fragen: Service-Telefon 26009-500 . In unserer Freitagsausgabe war eine falsche Telefonnummer genannt. Wir bitten um Entschuldigung. cs

0 Kommentare

Neuester Kommentar