Der Tagesspiegel : Sorbischen Einrichtungen droht die Schließung

-

Der Lausitzer Regionalverband der sorbischen Dachorganisation Domowina hat gegen von der Landesregierung geplante Kürzungen für die „Sorbenstiftung“ protestiert. Die 2004 vorgesehenen Einschnitte von 812000 Euro hätten fatale Folgen, warnte Geschäftsführer Harald Konzack, zugleich Sorbenbeauftragter des Landtages: „Konkret würde es die Schließung von sechs sorbischen Einrichtungen bedeuten, darunter das WitajSprachzentrum und das Sorbische Institut.“ Die Stiftung wird vom Bund zu 50 Prozent sowie von Sachsen und Brandenburg zu je 25 Prozent finanziert. thm

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben