Sotschi : Kreml-Kandidat als Bürgermeister wiedergewählt

In der russischen Olympia-Stadt Sotschi bleibt weiterhin die Partei Geeintes Russland von Wladimir Putin federführend. Ihr Kandidat, der amtierende Bürgermeister Anatoli Pachomow, gewann die Wahl deutlich.

MoskauWie die Nachrichtenagentur Itar-Tass unter Berufung auf die Wahlkommission berichtete, kam Pachomow nach der Auszählung von etwa 80 Prozent der Stimmen auf 77 Prozent. Der Oppositionskandidat Boris Nemzow erhielt demnach 13,5 Prozent der Stimmen.

Im Verlauf des vergleichsweise offenen Wahlkampfs wurden Klagen laut, in den Medien erscheine vor allem der Kandidat der von Regierungschef Wladimir Putin geführten Partei.

Die Abstimmung in dem Schwarzmeer-Kurort war mit Spannung verfolgt worden, da die Olympischen Winterspiele 2014 als Prestige-Projekt der russischen Führung gelten. Dem Wahlsieger fällt eine Schlüsselrolle bei der Verwendung von zehn Milliarden Euro zu, die die Regierung für die Wettkämpfe in Sotschi investieren will. (rf/dpa)