Soziales : Stiftung hilft Familien in Notlagen

Die Stiftung "Hilfe für Familien in Not" des Landes Brandenburg hat seit ihrer Gründung rund 1,9 Millionen Euro an Bedürftige vergeben. Das Geld wurde unter anderem für Kleidungsstücke, Möbel und Therapien ausgegeben.

Potsdam - Seit Dezember 1992 wurden insgesamt 2000 Familien mit Kindern unterstützt, teilte die Stiftung mit. Die Gelder sollen laut Stiftung Familien dabei helfen, eine aktuelle finanzielle Notlage zu überwinden, und zwar vor allem dann, wenn gesetzliche Ansprüche auf staatliche Leistungen nicht ausreichen.

Oftmals drohten solchen Familien Obdachlosigkeit oder Energieabschaltungen. Ursachen für die Not der Familien seien etwa der Verlust eines Elternteils oder Langzeitarbeitslosigkeit. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben