Der Tagesspiegel : Spargel wird zum Ende der Saison billiger Bauern mit der Ernte zufrieden

NAME

Beelitz. Die Spargelbauern im Land Brandenburg melden eine bisher gute Saison. „Dank des schönen Wetters wurde eine sehr gute Qualität geerntet“, sagte Manfred Schmidt vom Beelitzer Spargelverein am Pfingstmontag. Anhaltende Wärme und einzelne Schauer hätten eine Qualität hervorgebracht wie seit Jahren nicht mehr, erläuterte der Fachmann. Jetzt seien 40 bis 45 Prozent der Ernte von den Feldern geholt. Schmidt geht davon aus, dass der Spargel nicht mehr teurer, sondern eher billiger wird. Vor allem zum Ende der Saison im Juni sei noch mit einem leichten Rückgang der Preise für beste Qualitäten zu erwarten. Derzeit müsse für Spitzenqualität zwischen 5,50 bis 6,50 Euro pro Kilogramm bezahlt werden, sagte Schmidt. Aber alle Höfe hätten auch noch billigere Angebote im Sortiment. Im vergangenen Jahr hatte das nasskalte Wetter den Spargelbauern die Laune verdorben. Es hatte Umsatzeinbußen von 30 bis 40 Prozent gegeben. Für die Bauern sei es das schlechteste Jahr seit der Wende gewesen, hieß es damals. In diesem Jahr wird wieder am 24. Juni Spargel das letzte Mal gestochen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben