Sperrung : Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft

Wegen der Entschärfung einer 250 Kilo schweren Fliegerbombe im Potsdamer Forst, mussten 400 Menschen den Sperrkreis nahe der Michendorfer Chaussee verlassen. Betroffen waren auch der Deutsche Wetterdienst und die Telekom.

PotsdamEine im Potsdamer Forst gefundene amerikanische 250-Kilogramm-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Mittwoch entschärft worden. Es habe keine Zwischenfälle gegeben, teilte die Stadtverwaltung mit. Wegen der Entschärfung mussten am Morgen etwa 400 Menschen den Sperrkreis nahe der Michendorfer Chaussee verlassen, darunter die Mitarbeiter von Niederlassungen des Deutschen Wetterdienstes und der Telekom.

Die Bundesstraße 2 war vorübergehend in beide Richtungen gesperrt worden. 90 Mitarbeiter der Stadtverwaltung und 20 Polizisten waren im Einsatz, um Evakuierungen und Absperrungen abzusichern. (jg/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben