Der Tagesspiegel : Spinnenjagd mit Folgen

Pfui Spinne - das ging daneben: Die Spinnenvernichtung im Keller eines Zweifamilienhauses in Albertshof hatte auch für die Bewohner Folgen. Sie mussten im Krankenhaus behandelt werden. Ein 66-Jähriger, der mit einer Chemikalie aus der Landwirtschaft gegen die Achtbeiner vorging, konzentrierte das Gift nach dem Motto "viel hilft viel", wobei er so sehr übertrieb, dass eine Bewohnerin des Hauses wegen des stechenden Geruchs die Feuerwehr informierte. Die Rettungsmannschaft sprühte die Kellerräume aus und beschlagnahmte einen Kanister mit dem Gift. Auch drei Feuerwehrleute mussten ins Krankenhaus. Jetzt ermittelt die Polizei gegen den 66-Jährigen wegen fahrlässiger Körperverletzung.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben