1:0-Sieg über Kaiserslautern : Hertha jetzt Tabellenführer in der Zweiten Liga

So langsam kann Hertha BSC die Aufstiegsfeier planen. Nach einem 1:0-Sieg über Verfolger Kaiserslautern beträgt der Vorsprung des neuen Zweitliga-Tabellenführers auf den Dritten nun schon 13 Punkte.

von
Erstklassiger Jubel. Peer Kluges Treffer zum 1:0 im Verfolgerduell gegen Kaiserslautern bringt der Hertha der Bundesliga ganz nahe. Foto: dpaWeitere Bilder anzeigen
Foto: dpa
25.02.2013 22:05Erstklassiger Jubel. Peer Kluges Treffer zum 1:0 im Verfolgerduell gegen Kaiserslautern bringt der Hertha der Bundesliga ganz...

23 Spieltage, oder auch 30 Wochen lang, musste Hertha auf diesen Moment warten. Durch den 1:0 (0:0)-Sieg über den 1. FC Kaiserlautern hat der Berliner Fußball-Zweitligist erstmals in dieser Spielzeit die Tabellenführung übernommen. Vor 37.347 Zuschauern im nur halbvollen Olympiastadion erzielte Peer Kluge das entscheidende Tor. Die Berliner sind damit am Langzeitspitzenreiter Braunschweig vorbeigezogen und haben nunmehr 13 Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz drei, den weiterhin Kaiserlautern belegt. 

"Wir stehen jetzt auf Platz eins, und da wollen wir auch nicht mehr weg", sagte Herthas Kapitän Peter Niemeyer nach dem Spiel. Sein Trainer war nicht ganz so euphorisch "Wir haben gegen einen direkten Konkurrenten unsere Ausgangsposition verbessert. Trotzdem haben wir diesmal die Lösungen nicht gefunden. Es fehlte in der Offensive an Kreativität", sagte Jos Luhukay nach dem Spiel.

Herthas Coach nahm im Vergleich zum zurückliegenden Spiel zwei personelle Veränderungen vor. Für Alfredo Morales und Marvin Knoll kehrten Peer Kluge und Nico Schulz ins Team zurück. Während Kluges Einsatz nach seiner abgesessenen Gelbsperre folgerichtig war, kam das Debüt für Schulz in 2013 etwas überraschend. Schulz hatte zuletzt im November ein Punktspiel für die Berliner bestritten. 

Das Topspiel Hertha - Kaiserslautern
Erstklassiger Jubel. Peer Kluges Treffer zum 1:0 im Verfolgerduell gegen Kaiserslautern bringt der Hertha der Bundesliga ganz nahe. Foto: dpaWeitere Bilder anzeigen
1 von 12Foto: dpa
25.02.2013 22:05Erstklassiger Jubel. Peer Kluges Treffer zum 1:0 im Verfolgerduell gegen Kaiserslautern bringt der Hertha der Bundesliga ganz...

Und dann plötzlich dieser Antritt. Das Spiel hatte gerade begonnen, da sprintete Schulz einem wunderbaren Pass von Ronny hinterher, drang in den Strafraum ein und wurde schließlich von Kaiserslauterer Torwart Tobias Sippel von den Beinen geholt. Zwei Minuten war das Spiel alt und Ronny bot sich die Möglichkeit, den Gastgeber vom Elfmeterpunkt in Führung zu bringen. Doch den etwas schlampig geschossenen Ball des Brasilianers parierte Sippel. 

Doch die Berliner ließen nicht locker. Sie attackierten den Gegner sehr früh, übten so großen Druck auf den Ball führenden Spieler aus und zwangen diesen zu Fehlern. Schon fünf Minuten später war es erneut Schulz, der scharf vors gegnerische Tor flankte. Am langen Pfosten lauerte Adrian Ramos, doch dieser löffelte den Ball über das Tor. 

94 Kommentare

Neuester Kommentar