Update

1:2 gegen den 1. FC Köln : FC Schalke 04: Zwei Abwehrfehler zu viel

Der FC Schalke 04 verpasste im Bundesliga-Spiel gegen den 1. FC Köln den vierten Sieg in einem Pflichtspiel in Folge trotz guter Torchancen, weil ein Weltmeister zwei Mal patzt.

von
Musste zwei Mal den Ball aus dem Netz holen: Schalke-Torhüter Ralf Fährmann.
Musste zwei Mal den Ball aus dem Netz holen: Schalke-Torhüter Ralf Fährmann.Foto: afp

Es sollte die Krönung einer bis dahin optimalen Woche werden. Am Ende erwachten die Spieler des FC Schalke 04 allerdings in einem Albtraum. Mit 1:2 (0:0) verlor die Mannschaft des Trainers Roberto Di Matteo völlig überraschend gegen den 1. FC Köln und verpasste damit den vierten Pflichtspielerfolg nacheinander – und den Eintritt in die Spitzengruppe der Fußball-Bundesliga.
Dabei hatte der Ruhrgebietsklub die erste Hälfte von der ersten Minute an dominiert und war die klar bestimmende Mannschaft. Das Kölner Team von Peter Stöger hatte zuvor drei Niederlagen in Folge kassiert und suchte erwartungsgemäß sein Heil gerade in der Anfangsphase in der Defensive. Das funktionierte ausgesprochen gut, weil es dem FC Schalke 04 an der nötigen Durchsetzungskraft vor dem Kölner Tor fehlte. Max Meyer scheiterte gleich mehrfach knapp, auch Klaas-Jan Huntelaar und Eric Maxim Choupo-Moting fehlten die letzte Überzeugung, den Ball über die Torlinie drücken zu wollen. Meist war zudem noch ein Kölner Abwehrfuß in unmittelbarer Nähe, der die Flugbahn des Balles entscheidend und zugunsten der Rheinländer veränderte.

FC Schalke 04: Ein Fehler von Benedikt Höwedes ermöglichte dem 1. FC Köln die Führung

Die Schalker konnten sich dennoch lange Zeit voll auf ihr Offensivspiel konzentrieren, weil die Kölner im ersten Durchgang kaum einmal über Angriffsansätze hinaus kamen. Nicht ein Torschuss gelang ihnen während der ersten 45 Minuten. Dass der 1. FC Köln dennoch unmittelbar nach Wiederanpfiff in Führung gehen konnten, hatte er einem schwerwiegenden Abwehrfehler von Benedikt Höwedes zu verdanken. Anthony Ujah vollendete gleich den ersten Torschuss völlig freistehend zur Führung. Und nur acht Minuten später hatte Dusan Svento nach tollem Pass von Ujah und aufgrückter Schalker Abwehr den zweiten Treffer auf dem Fuß, aber Schalkes Torhüter Ralf Fährmann konnte gerade noch so klären für die Gastgeber.


Die Schalker rannten in der Folge immer wieder an. Höwedes unterlief nach 67. Minuten dann aber sein zweiter kapitaler Fehler, als er Pawel Olkowski im Strafraum foulte. Den Elfmeter verwandelte Matthias Lehmann sicher zum 2:0 für die Kölner. Der Schalker Anschlusstreffer von Nachwuchsspieler Leroy Sane per Kopf kam fünf Minuten vor dem Ende aber zu spät.

Negatives Highlight des Spiels: Der Co-Trainer des FC Schalke 04, Sven Hübscher, wurde durch den Wurf eines Gegenstandes in der Schlussphase Spiels am Kopf verletzt. „Er hat eine Platzwunde erlitten, die genäht werden musste. Das ist nicht akzeptabel. Ich hoffe, dass der Täter ermittelt werden kann“, sagte Schalkes Manager Horst Heldt nach dem Spiel. Den Traum von einer optimalen Woche hatten die Schalker zu diesem Zeitpunkt längst aufgegeben.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben