1:2 in Südkorea : Schweizer verpassen Rekord

Trainer Ottmar Hitzfeld hat mit der Schweizer Fußball-Nationalmannschaft einen Rekord verpasst.

Nach 14 Länderspielen ohne Niederlage verloren die Eidgenossen am Freitag den WM-Test in Südkorea mit 1:2 (1:0). Es war die erste Schlappe für die Schweizer seit dem 30. Mai 2012. Schon bei einem Remis hätte das Hitzfeld-Team eine Bestmarke in der 113-jährigen Verbandshistorie aufgestellt. In Seoul waren die Gäste durch Pajtim Kasami vom FC Fulham in der 6. Minute in Führung gegangen. Nach der Pause drehten jedoch Hong Jeong-Ho (59.) vom Bundesligisten FC Augsburg und Bolton-Profi Lee Chung-Yong (87.) mit ihren Treffern die Partie. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar