1. FC Köln : Daum sagt den Geißböcken endgültig ab

Die Rückkehr von Trainer Christoph Daum zum Fußball-Zweitligisten 1. FC Köln ist endgültig geplatzt. Nach Angaben der Rheinländer erteilte der 53-Jährige dem Traditionsverein zum zweiten Mal einen Korb.

Köln - Bereits am Samstag hatte Daum erklärt, dass er aufgrund gesundheitlicher Probleme derzeit nicht für den Trainerjob zur Verfügung stehe und zudem ein Zweitligaklub aufgrund fehlender internationaler Perspektive gar nicht in Betracht käme.

Ungeachtet der Abfuhr hatten FC-Präsident Wolfgang Overath und Manager Michael Meier aber nicht locker gelassen und Daum am Montag erneut einen Besuch abgestattet. Nach einer rund zweieinhalbstündigen Unterredung wurde die Entscheidung über ein mögliches Engagement des Erfolgstrainers auf Dienstag vertagt.

Daum hatte bereits von 1986 bis 1990 den 1. FC Köln trainiert. Seine letzte Trainerstation in der Bundesliga war Bayer Leverkusen, wo er nach seiner Kokain-Affäre im Jahr 2000 zurücktreten musste. Seitdem hat Daum keine deutsche Mannschaft mehr trainiert. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben