1. FC Köln : Es brodelt in der Gerüchteküche

Der türkische Nationalspieler Serhat Akin soll an den Rhein gelotst werden. Auch über Transfers von Jens Nowotny und Ailton wird gemunkelt. Unter Christoph Daum scheint nichts unmöglich.

Köln - Kaum hat "Messias" Christoph Daum Trainer-Dienst beim 1. FC Köln angetreten, kommen die ersten Gerüchte über bevorstehende Transfers auf. Auf der Pressekonferenz bei seinem Dienstantritt sprach Daum von einem "Investment mit kalkulierbarem Risiko". Die finanzielle Situation beim FC sei gut, Rücklagen aus dem Podolski-Transfer vorhanden.

Nach unbestätigten Gerüchten soll in der Winterpause eventuell ein deutscher Nationalspieler verpflichtet werden. Unter Verdacht steht Verteidiger Jens Nowotny, der momentan bei Dinamo Zagreb tätig ist und unter Daum in Leverkusen spielte. Laut "Sport im Westen" soll der Verein außerdem an dem ehemaligen Bundesliga-Torschützenkönig Ailton interessiert sein. Der kickt momentan bei Roter Stern Belgrad. Der Kölner "Express" meint zu wissen, dass Werder Bremens Stürmer Mohamed Zidan ganz oben auf der Wunschliste Daums steht.

Der türkische Nationalstürmer Serhat Akin soll laut türkischen Medienberichten vom RSC Anderlecht zum Zweitligisten kommen. Dort steht Akin noch bis 2008 unter Vertrag.

Beim Champions-League-Teilnehmer Anderlecht fühlt sich der Deutschtürke Serhat seit einiger Zeit nicht wohl, da Trainer Franky Vercauteren ihn zuletzt immer häufiger auf die Ersatzbank verbannt hat. Als Serhat aus aktuellem Anlass - beim Spiel in Lille saß er erneut 90 Minuten lang auf der Bank - Vercauteren öffentlich kritisierte, sprach er davon, den Verein im Winter verlassen zu wollen. Der derzeitige Marktwert des Rechtsfußes liegt bei vier Millionen Euro. Serhat spielte unter Daum bereits bei Fenerbahce Istanbul und ist gelernter Mittelstürmer. (tso)

0 Kommentare

Neuester Kommentar