1. FC Union Berlin : Martin Kobylanski verletzt - mehrere Wochen Pause

Unions Neuzugang Martin Kobylanski hat sich bei der Niederlage in Heidenheim verletzt und fällt mehrere Wochen aus.

von
Kobylanski (l.).
Kobylanski (l.).Foto: Imago

Nach der 1:3-Niederlage beim Aufsteiger 1. FC Heidenheim und dem Absturz auf Abstiegsrang 17 gab es für den Fußball-Zweitligisten 1. FC Union Berlin einen weiteren Rückschlag. Angreifer Martin Kobylanski, gerade erst verpflichtete Leihgabe von Werder Bremen, zog sich bei seinem Debüt für die Berliner in Heidenheim einen Innenbandteilabriss im rechten Kniegelenk zu. Der polnische U20-Nationalspieler fällt dadurch mehrere Wochen aus. Dies ergab eine MRT-Untersuchung am Montag. „Das ist natürlich eine ganz bittere Geschichte für den Jungen. Er hat hier in den ersten Trainingswochen einen tollen Eindruck hinterlassen“, sagte Union-Trainer Norbert Düwel.  „Ich wünsche Martin, dass der Heilungsprozess optimal verläuft und er uns bald wieder helfen kann.“ In Heidenheim hatte Kobylanski in der Startelf gestanden und in den ersten 45 Minuten auch ein, zwei gute Torgelegenheiten besessen. Zur zweiten Hälfte kam er nicht mehr aufs Feld. Operiert werden soll Kobylanski nicht. Die Behandlung werde konservativ erfolgen, teilte der 1. FC Union mit.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben