1. FC Union : Björn Jopek für ein Spiel gesperrt

Der Zweitliga-Letzte 1. FC Union Berlin muss in der Partie gegen den SV Sandhausen am 18. Oktober auf Björn Jopek verzichten. 

Der Mittelfeldspieler wurde vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) nach seiner Roten Karte vom Samstag gesperrt. Beim 0:3 beim FC St. Pauli hatte Schiedsrichter Guido Winkmann ein Foul von Jopek als Notbremse gewertet und den Profi nach gut 20 Minuten des Feldes verwiesen. Union stimmte dem Urteil des Sportgerichts zu, wie der Club am Montag auf seiner Webseite mitteilte. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar