Sport : 1. FC Union holt Punkt aus Duisburg

Fußball-Zweitligist MSV Duisburg hat den Aufstiegsambitionen des 1. FC Union mit dem 1:1 (1:1) am Sonntag einen Dämpfer versetzt. Vor 8031 Zuschauern im Wedaustadion gingen die Gäste durch einen herrlichen Seitfallzieher von Petar Divic bereits in der 9. Minute in Führung. Marc Kienle gelang in der 45. Minute der verdiente Ausgleich. Für die Duisburger war es nach fünf Heimsiegen im Jahr 2002 der erste Punktverlust vor eigenem Publikum. Union bleibt in diesem Jahr ungeschlagen.

Zum Thema Bundesliga aktuell: Ergebnisse und Tabellen
Bundesliga-Tippspiel: Das interaktive Fußball-Toto von meinberlin.de Die Gastgeber starteten mit zwei guten Möglichkeiten von Michael Zeyer und Carsten Wolters viel versprechend, wurden dann aber durch den Treffer des Jugoslawen Petar Divic geschockt. Danach agierte der Neuling aus Berlin geschickt aus der Defensive und hatte durch Ferdinand Chifon (19.) die Chance auf das zweite Tor. Doch MSV- Schlussmann Stefan Brasas wehrte dessen Schuss aus kurzer Entfernung mit einer Blitzreaktion ab.

In den zweiten 45 Minuten verflachte die Partie. Beide Teams taten in der Offensive zu wenig. Der MSV hatte allerdings noch durch Andreas Voss und Marinus Ebbers drei gute Chancen, die aber ausnahmslos ungenutzt blieben.

Im Tabellenkeller konnte RW Oberhausen durch den 2:0 (0:0)- Sieg beim SSV Reutlingen erstmals seit Monaten einen Abstiegsplatz verlassen. René Müller (48.) und Daniel Romero Ciuca (66.) erzielten die Treffer für die Oberhausener. Reutlingen gerät nach der fünften Heimniederlage nun selbst in Abstiegsgefahr. Der Oberhausener Pavel Wojtala sah wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte (83.).

Vor 4500 Zuschauern agierten beide Teams lange zurückhaltend. Erst Mitte der ersten Halbzeit erspielten sich die Schwaben leichte Vorteile, ohne daraus allerdings Kapital schlagen zu können. Pech hatte Reutlingens Stürmer Olivier Djappa, der aus 15 Metern nur den Pfosten traf (32.).

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben