1. FC Union : Tausend Sänger sollt ihr sein

Erst haben sie alle ein Zuhause gebaut, jetzt feiern sie auch noch zusammen Weihnachten. Friedhard Teuffel über die Großfamilie 1. FC Union.

Friedhard Teuffel

Wer so eng miteinander ist wie der 1. FC Union, hat sich eine Auszeichnung verdient: die als größte Großfamilie Deutschlands. Damit sind auch einige Annehmlichkeiten verbunden. Mit der Urkunde lassen sich hohe Prozente in allen umliegenden Baumärkten erreichen, damit das Zuhause in der Wuhlheide weiter ausgebaut werden kann. Außerdem übernimmt der Bundespräsident die Patenschaft für jeden verletzten Spieler der Vorzeigefamilie.

Die Auszeichnung ist nur leider ein Wanderpreis, und deshalb werden die Unioner einiges tun müssen, um den Titel zu verteidigen. Die Familienoberhäupter, besser bekannt als die eisernen drei Könige, haben dafür schon einen Plan gemacht: Sie bieten einfach Fußballfans ohne Familienanschluss aus Charlottenburg und Wedding eine Adoption an. Moderne Großfamilien sind schließlich meist Patchwork-Familien. So werden sie weiter wachsen, bis sie so groß sind, dass das Fernsehen an Weihnachten direkt vom Petersplatz in Rom zu ihrem Singen in die Wuhlheide schaltet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben