Sport : 158 km h: Ski-Rekord in Wengen

Wengen - Mit einer überragenden Slalom-Vorstellung hat sich Alexis Pinturault den Sieg bei der Super-Kombination in Wengen gesichert. Der französische Skirennfahrer fuhr am Freitag von Platz 22 zu seinem dritten Weltcup-Sieg vor. 2,07 Sekunden hatte sein Rückstand nach der Abfahrt auf den führenden Italiener Christof Innerhofer betragen – nach dem Torlauf lag Pinturault 1,15 Sekunden vor dem Kroaten Ivica Kostelic. Dritter wurde der Schweizer Carlo Janka. Innerhofer musste sich mit Platz fünf begnügen. Für die deutschen Abfahrer Andreas Sander als 27. und Josef Ferstl auf Platz 30 gab es noch Weltcup-Punkte.

Sander und Ferstl nutzten den Auftakt des Rennwochenendes in der Schweiz zur Einstimmung auf die Lauberhorn-Abfahrt an diesem Samstag. Schon vor der Spezialabfahrt ging es rasant zu: Janka knackte mit 158,77 km/h die bisherige Bestmarke des Italieners Stefan Thanei aus dem Jahr 2005 (156,96 km/h). Insgesamt wurde bei sieben Fahrern am Freitag eine höhere Geschwindigkeit als beim bis dato höchsten Wert im alpinen Ski-Weltcup gemessen. Am Samstag könnte die Marke von 160 km/h geknackt werden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar