Sport : 16 Siege, 16 Niederlagen

Stevens’ Bilanz und Herthas Ausblick

-

Seit dem 1. Juli 2002 ist Huub Stevens Trainer bei Hertha BSC. Er besitzt einen Vertrag bis 2005. Die Bilanz seiner Amtszeit:

In der Bundesliga leitete er in 43 Spielen die Mannschaft. Dabei kam Stevens auf 16 Siege – und genau so viele Niederlagen. Das Torverhältnis ist nicht einmal ausgeglichen: 59:60.

Im UefaCup schaffte es Stevens im ersten Jahr mit Hertha bis ins Achtelfinale, jetzt war nach der ersten Runde gegen Groclin Grodzisk Schluss. Zehn Spiele sind es insgesamt, davon gewann Hertha fünf, verlor zwei.

Im DFB-Pokal scheiterte Stevens 2002 in der ersten Runde am Regionalligisten Holstein Kiel. In diesem Jahr siegte Hertha zumindest in Reutlingen.

Neun Spieltage sind in der Bundesliga vorbei, und Hertha BSC ist noch immer sieglos. Mit fünf Unentschieden und vier Niederlagen ist die Mannschaft Tabellenletzter. Kann der Trainer die Mannschaft wirklich schnell da unten rausführen? Herthas Restprogramm bis zur Winterpause sieht so aus:

Rostock 25. Oktober (A)

Rostock (DFB-Pokal) 28. Oktober (A)

Wolfsburg 01. November (A)

Mönchengladbach 08. November (H)

Kaiserslautern 22. November (A)

Schalke 29. November (H)

Dortmund 06. Dezember (A)

1860 München 13. Dezember (H)

1. FC Köln 17. Dezember (A)

0 Kommentare

Neuester Kommentar