Sport : 170 Euro für einen Sitzplatz

Frankfurts Fans bereiten sich auf die Meisterfeier vor

-

In Zeiten der Euphorie geht man mit Zahlen schon mal ein bisschen großzügiger um. 50 000 Tickets, so hat die Geschäftsstelle der Frankfurt Lions verlauten lassen, hätten für die vielleicht schon entscheidende vierte Partie heute gegen die Berliner Eisbären verkauft werden können. 50 000 – nun ja, so viele kommen in Frankfurt nicht mal, wenn die Bayern bei der Eintracht kicken. Egal, kann und wird eh keiner nachprüfen, denn die Eishalle am Bornheimer Hang fasst nur 7000 Zuschauer, und natürlich wird sie heute ausverkauft sein. In der Nacht auf Dienstag belagerten die Fans die Geschäftsstelle in der Hanauer Landstraße und warteten auf den Beginn des Vorverkaufs. Drei Stunden dauerte es, dann waren alle Karten weg. Ein paar davon tauchen wieder auf – im Internet, beim Auktionshaus eBay. Für einen Sitzplatz werden schon mal 170 Euro geboten. Für alle, die leer ausgehen, haben die Lions auf dem Platz an der Konstablerwache eine 40 Quadratmeter große Leinwand aufgebaut. In Berlin können 700 Fans die Partie im Sportforum in einem Zelt auf einer Großbildleinwand verfolgen. Der Eintritt kostet 5 Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben