1860 München : Bernd Schuster bekundet Interesse

Bernd Schuster hat Interesse am Trainerposten beim Fußball-Zweitligisten TSV 1860 München bekundet.

Eine Anfrage der „Löwen“ sei da, berichtete der Ex-Nationalspieler am Dienstag als Studiogast in der Champions-League-Sendung des TV-Senders „Sky“. Nach einigen früheren Möglichkeiten, als Trainer nach Deutschland
zurückzukehren, biete sich diese jetzt vielleicht bei 1860 München. „Das muss man sich überlegen“, erklärte Schuster. Für den 54-Jährigen würde es nach eigenen Angaben auch „kein Problem“ darstellen, „nach vielen Jahren mal wieder in die 2. Liga zu gehen“.

Bei den „Löwen“ ist der Cheftrainer-Posten nach der Beurlaubung von Ricardo Moniz vakant. Schuster gilt als heißer Kandidat neben Interimstrainer Markus von Ahlen. Der bisherige Assistent von Moniz möchte womöglich nicht dauerhaft auf den Trainer-Schleudersitz bei den Sechzigern rücken. Im ersten Spiel mit von Ahlen hatte 1860 einen 2:0-Heimsieg gegen Greuther Fürth feiern können.

Eine endgültige Entscheidung in der Trainerfrage wird erst in der Länderspielpause erwartet. Beim Auswärtsspiel an diesem Freitag beim VfR Aalen soll von Ahlen auf jeden Fall wieder auf der Bank sitzen. Schuster hatte zuletzt in Spanien den FC Malaga trainiert. Sein Fünfjahresvertrag wurde nach nur einer Saison bereits wieder aufgelöst. In Deutschland war Schuster Ende der 90er Jahre jeweils kurzzeitig Trainer bei Fortuna Köln und dem 1. FC Köln. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben