Sport : 2:0 oder 2:1?

Auf jeden Fall schlägt Gladbach den 1. FC Nürnberg

-

Mönchengladbach Dick Advocaat war sichtlich glücklich. So glücklich sogar, dass er ständig von einem 2:0 seiner Mannschaft sprach. Dabei hatte Borussia Mönchengladbach nur 2:1 (1:0) gegen den 1. FC Nürnberg gewonnen. Marek Mintal hatte in der Schlussminute per Elfmeter den Anschlusstreffer erzielt, nachdem Oliver Neuville und Vaclav Sverkos für Mönchengladbach getroffen hatte.

Advocaat dürfte das am Ende egal gewesen sein, die Heimpremiere des neuen Trainers im Borussia-Park war jedenfalls gelungen. Zudem hat das Team des Niederländers die Abstiegszone verlassen. „Das war ein ganz wichtiges Spiel für uns“, sagte Advocaat. „ Aber wir müssen noch besser werden.“ Gladbach war bereits früh durch einen Strafstoß von Neuville in Führung gegangen, die der Mannschaft Sicherheit gab. Nürnberg leistete sich dagegen immer wieder Abspielfehler. Trainer Wolfgang Wolf attestierte seinem Team, „schlampig gespielt und verdient verloren“ zu haben. „Für uns war heute einfach nicht mehr drin.“ Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar