2:1 in Bochum : Kaiserslautern auswärts weiter ohne Punktverlust

Bundesliga-Absteiger 1. FC Kaiserslautern feiert dank der Treffer von Fortounis und Idrissou einen 2:1-Auswärtssieg beim VfL Bochum.

Siegerfaust. Kaiserslauterns Kostas Fortounis jubelt über sein Tor zum 1:0.
Siegerfaust. Kaiserslauterns Kostas Fortounis jubelt über sein Tor zum 1:0.Foto: dpa

Bundesliga-Absteiger 1. FC Kaiserslautern hat zum Abschluss des 7. Spieltags der 2. Liga den Anschluss an die Tabellenspitze hergestellt. Beim VfL Bochum feierte das Team von Trainer Franco Foda mit 2:1 (1:0) den dritten Auswärtssieg der Saison und ist weiterhin ungeschlagen.

Vor 13 212 Zuschauern erzielten Konstantinos Fortounis in der 36. Minute und Mohamadou Idrissou (58.) die Tore für die Gäste, den Gegentreffer erzielte Yusuke Tasaka (84.) Durch den Erfolg im Ruhrgebiet liegt Kaiserslautern mit 15 Zählern auf dem dritten Tabellenplatz. Die Pfälzer, die auf Torjäger und Kapitän Albert Bunjaku (Kniebeschwerden) verzichten mussten, hatten zunächst einige Probleme in der Offensivbewegung. Die erste Chance des Spiels hatte Konstantinos Fortounis mit einem Schuss aus 25 Metern, der jedoch am Tor vorbei ging (15.). In der 36. Minute machte es der Deutsche Meister von 1998 besser und ging nach einem sehenswerten Kopfball aus der Nahdistanz von Fortounis in Führung.

Auch in der zweiten Hälfte war die Foda-Elf die spielbestimmende Mannschaft und ließ den Bochumern keinen Raum. Die beste Chance im Spiel der Gastgeber hatte Tasaka nach einem Freistoß von der Strafraumgrenze (48). Den letzten Zweifel am FCK-Erfolg räumte schließlich Idrissou aus dem Weg, der nach Kopfballvorlage von Ilian Micanski aus fünf Metern einschoss. Für Bochum reichte es sechs Minuten vor Spielende nach einer Ecke nur noch zum Anschlusstreffer durch Tasaka.

Am Sonntag bekommt es der FCK mit Spitzenreiter Braunschweig zu tun und kann dort einen weiteren Schritt in Richtung Tabellenführung machen. Bochum trifft auf Ingolstadt. dapd

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben