2:1-Sieg gegen Bremen : Meister Dortmund startet mit einem Sieg

Borussia Dortmund gewinnt das Auftaktspiel der 50. Bundesligasaison nach einem sehenswerten Spiel gegen Werder Bremen mit 2:1. Neuzugang Marco Reus und Mario Götze erzielten die Tore für den amtierenden Meister und Pokalsieger.

Stefan Hermanns
Der eingewechselte Mario Götze (3.v.l.) entschied das Auftaktspiel der neuen Bundesligasaison mit seinem Tor zum 2:1 für Borussia Dortmund.Alle Bilder anzeigen
Foto: dpa
24.08.2012 22:12Der eingewechselte Mario Götze (3.v.l.) entschied das Auftaktspiel der neuen Bundesligasaison mit seinem Tor zum 2:1 für Borussia...

Die neue Saison der Fußball-Bundesliga war gerade eine Viertelstunde alt, als Jürgen Klopp sich zum ersten Mal im Clinch mit dem Vierten Offiziellen befand. Es war eine eher unwichtige Entscheidung des Schiedsrichters, die den Trainer von Borussia Dortmund in Rage gebracht hatte, und die Angelegenheit löste sich nach einem freundlichen Zwiegespräch auch schnell wieder in Wohlgefallen auf. Trotzdem: Wer noch irgendwelche Befürchtungen gehegt hatte, dass bei Klopp nach zwei Meistertiteln die Gier in irgendeiner Weise nachgelassen haben könnte, wurde am Freitagabend eines Besseren belehrt. Seine Mannschaft hingegen wirkte nicht immer ganz so gierig wie in der vergangenen Spielzeit. Trotzdem reichte es für den Deutschen Meister zu einem 2:1 (1:0)-Erfolg gegen Werder Bremen.

 Der Titelverteidiger begann die 50. Bundesliga-Saison mit zwei Neuzugängen in der Startelf. Neben Marco Reus stand auch Oliver Kirch auf dem Platz, der vom Absteiger 1. FC Kaiserlautern gekommen war und den verletzten Lukasz Piszczek auf der Position des Rechtsverteidigers ersetzte. Reus, immerhin Fußballer des Jahres, brauchte wie die gesamte Mannschaft ein wenig, um auf Touren zu kommen. Am Anfang lief das Spiel weitgehend an ihm vorbei, doch als er gefragt war, war er zur Stelle. Nach zehn Minuten erzielte der frühere Gladbacher das erste Tor der neuen Saison. Nach einem Zuspiel von Jakub Blaszykowski spielte Reus den Ball leicht und scheinbar selbstverständlich aus spitzem Winkel an Werders Torhüter Sebastian Mielitz vorbei.

 Es war Reus’ zweiter Ballkontakt im Spiel und der erste seriöse Angriff der Dortmunder, der gleich zum 1:0 führte. Bis dahin war es dem Meister nicht gelungen, die Bremer so unter Druck zu setzen, wie es sonst die Art des BVB ist. Werder entzog sich immer wieder geschickt dem Pressing der Dortmunder. Die Mannschaft von Thomas Schaaf, in der mit Theodor Gebre Selassie, Eljero Elia und Kevin de Bruyne drei Neuzugänge standen, zeigte sich sehr ball- und kombinationssicher und spielte auch nach vorn durchaus gefällig. Der Belgier de Bruyne, der eine Art hängender Spitze gab, deutete seine Qualitäten einige Male an, war recht flink unterwegs und wusste sich gerade deshalb gegen Mats Hummels und Neven Subotic, die beiden Kanten aus der Dortmunder Innenverteidigung, immer wieder durchzusetzen.

Die Begegnung Dortmund gegen Bremen und alle eingesetzten Neuzugänge in Bildern

Dortmund gegen Bremen
Der eingewechselte Mario Götze (3.v.l.) entschied das Auftaktspiel der neuen Bundesligasaison mit seinem Tor zum 2:1 für Borussia Dortmund.Alle Bilder anzeigen
1 von 8Foto: dpa
24.08.2012 22:12Der eingewechselte Mario Götze (3.v.l.) entschied das Auftaktspiel der neuen Bundesligasaison mit seinem Tor zum 2:1 für Borussia...

 Die Bremer kamen durch kluge Pässe immer wieder hinter die Viererkette der Dortmunder, so wie in der 18. Minute, als Elia nach einem Zuspiel von Aaron Hunt die große Chance zum 1:1 hatte: Der Holländer lief alleine auf das Dortmunder Tor zu, scheiterte aber an Torhüter Roman Weidenfeller. Der Ausgleich wäre zur Pause keineswegs unverdient gewesen, zumal Marko Arnautovic kurz nach Elias Chance im Anschluss an eine Ecke den Pfosten traf. Insgesamt zeigten sich die Bremer fünf Tage nach dem Pokalaus beim Drittligisten Preußen Münster deutlich verbessert. Wenn die Mannschaft so weiterspielt, wird die Saison für die Bremer keineswegs so freudlos, wie das viele Experten prophezeit haben.

 Zu Beginn der zweiten Halbzeit wirkten die Dortmunder etwas griffiger als vor der Pause. Gleich nach Wiederbeginn verfehlte Hummels nach einer Ecke von Marcel Schmelzer nur knapp das Bremer Tor. Mielitz hatte den Kopfball des Dortmunder Verteidigers noch über die Latte gelenkt. Die Bremer ließen sich von der Wucht des Meisters aber auch weiterhin nicht einschüchtern. Werder hielt die Partie offen, und  Schaaf brachte schon nach 65 Minuten mit Nils Petersen, der Leihgabe von Bayern München, einen weiteren Stürmer. Der Eifer der Bremer wurde belohnt. Eine Viertelstunde vor Schluss traf Gebre Selassie nach kluger Flanke von Arnautovic mit einer Kopfball-Bogenlampe über Weidenfeller hinweg zum 1:1. „Deutscher Meister wird nur der SVW“, sangen die Fans der Bremer.

 Dass auch die Dortmunder in dieser Hinsicht berechtigte Ambitionen haben, zeigte sich nach dem Ausgleich. Klopp brachte Mario Götze aufs Feld, und nur zwei Minuten nach seiner Einwechslung traf der Nationalspieler zum 2:1-Endstand. Wenn sich beim BVB Qualität mit Gier paart, wird es wohl auch in dieser Saison für jeden Gegner schwer.

10 Kommentare

Neuester Kommentar