2:3 in Wolfsburg : Die Eisbären verlieren kurz vor Schluss

Der EHC Eisbären kann eine gute Minute vor Schluss in Wolfsburg ausgleichen - und verliert nur wenige Sekunden später das Spiel

Vielleicht waren einige bei den Eisbären am Freitagabend zu sehr mit ihren Gedanken in Hannover. Dort spielte der Tabellenführer der Deutschen Eishockey-Liga, die Scorpions, gegen Nürnberg. Hätten die Niedersachsen verloren, hätten die Berliner an ihnen in der Tabelle vorbeiziehen können – wenn sie in Wolfsburg gewonnen hätten. Doch die Realität sah anders aus, Hannover feierte gegen Nürnberg einen 4:1-Erfolg und die Eisbären verloren überraschend 2:3 (1:1, 0:1, 1:1) beim Tabellenneunten.

Es war eine Niederlage in letzter Minute: 52 Sekunden vor Schluss traf Justin Papineau zum Sieg für Wolfsburg – nachdem Denis Pederson neun Sekunden zuvor für die Berliner ausgeglichen hatte. Don Jackson war entsprechend unzufrieden. „Wir wussten, dass Wolfsburg ums Überleben kämpft, genutzt hat es uns nichts“, sagte Berlins Trainer. Die Niedersachsen ringen noch um einen Play-off-Platz, der den Berlinern nicht mehr zu nehmen ist.

Der Rückstand auf Hannover beträgt nun fünf Punkte

Die Wolfsburger zeigten vor 2718 Zuschauern mit einem guten Start, dass sie die Eisbären im vierten Versuch in dieser Saison erstmals besiegen wollten. Jason Ulmer überwand Berlins Torwart Rob Zepp nach fünf Minuten. Noch im ersten Drittel traf Steve Walker zum Ausgleich. In einer unruhigen Partie zeigten die Wolfsburger mehr Konzentration im Überzahlspiel. Als Eisbären-Verteidiger Frank Hördler auf der Strafbank saß, gelang Jan-Axel Alavaara das 2:1. In der turbulenten Schlussphase verdarb dann Papineau den Eisbären den Abend.

Nach der Niederlage liegen die Berliner nun fünf Punkte hinter Hannover. Am Sonntag treten sie in Ingolstadt an, bevor es kommenden Sonnabend womöglich ein Endspiel um Hauptrundenplatz eins und die damit verbundene Qualifikation für die Champions League gibt: Wobei die Eisbären in Hannover kein leichteres Spiel erwartet als gestern.
(Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben