2. Bundesliga : Augsburg hebt Ticketpreise an

Die Erhöhung der Mehrwertssteuer im nächsten Jahr macht sich auch im deutschen Profifußball bemerkbar. 1860 München hat angekündigt, die Ticketpreise zum 1. Januar zu erhöhen und der FC Augsburg plant eine Verteuerung ab der Saison 2007/2008.

Augsburg - Die Ticketpreise beim Fußball-Zweitligisten FC Augsburg bleiben 2007 vorerst stabil. Der diesjährige Aufsteiger gab bekannt, dass die anstehende Erhöhung der Mehrwertsteuer nicht sofort "an unsere Fans weitergegeben wird und die Preise in dieser Saison bestehen bleiben".

Der Verein kündigte jedoch eine Anhebung der Eintrittspreise zur Saison 2007/08 an. In der nächsten Saison sei eine "moderate Anpassung der Ticketpreise auf Zweitliga-Niveau unumgänglich", sofern die Klasse gehalten werde. Gleichwohl solle Fußball in der Rosenau" für jedermann bezahlbar sein", sagte Augsburgs Geschäftsführer Andreas Rettig.

Die Löwen wollen alle Ticketpreise für Einzel- und Jahreskarten ab dem 1. Januar 2007 um fünf Prozent erhöhen. "Grund hierfür ist unter anderem die Mehrwertssteuererhöhung zum 1. Januar um drei Prozent", begründete Stefan Ziffzer, Vorsitzender der Geschäftsführung von 1860, die Maßnahme. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben