2. Bundesliga : Bielefeld entlässt Trainer Gerstner

Kein Geld in der Kasse und nun auch keinen Trainer mehr: Zweitligist Arminia Bielefeld hat sich mit sofortiger Wirkung von Thomas Gerstner getrennt.

DSC Arminia Bielefeld - MSV Duisburg
Kein Ziel mehr im Blick. Thomas Gerstner ist nicht mehr Trainer in Bielefeld. -Foto: dpa

Nach der Niederlage am Montag gegen den Karlsruher SC hatten Fans schon mit "Gerstner-raus-Rufen" die Entlassung des Trainers gefordert. Drei Tage später handelte der Tabellenfünfte und trennte sich von seinem Coach, der erst vor der Saison als neuer Verantwortlicher für die Mannschaft verpflichtet worden war.

„Die aktuelle sportliche Entwicklung sowie insbesondere die letzten Heimspiel-Leistungen haben letztendlich den Ausschlag für die Trennung gegeben", lässt sich Geschäftsführer Detlev Dammeier auf der Homepage der Arminia zitieren. Dammeier wird das Team gemeinsam mit den beiden Ko-Trainern Frank Eulberg und Jörg Böhme beim Auswärtsspiel am Freitag in Aachen betreuen.

Dadurch erhoffen sich die Bielefelder "noch mal einen Schub im Hinblick auf die immer noch vorhandene Aufstiegschance", so Dammeier weiter. Über einen Nachfolger soll dann nach dem Spiel "möglichst zeitnah" entschieden werden.

Die finanziell angeschlagenen Ostwestfalen hatten erst kürzlich Verbindlichkeiten von 15,5 Millionen Euro und eine Finanzierungslücke von 2,5 Millionen Euro für die laufende Saison einräumen müssen. Laut Angaben der Klub-Führung sei das von der Deutschen Fußball Liga (DFL) angeforderte Konzept zum Schuldenabbau fristgerecht bis zum 5. März eingereicht worden. (Leo)

0 Kommentare

Neuester Kommentar