• 2. Bundesliga: Düsseldorf hält Erstliga-Traum aufrecht - Rostock erster Absteiger

2. Bundesliga : Düsseldorf hält Erstliga-Traum aufrecht - Rostock erster Absteiger

Nach dem 33. Spieltag steht Hansa Rostock als erster Absteiger fest. Im Rennen um den Aufstieg entscheidet sich am letzten Spieltag zwischen Düsseldorf, Paderborn und dem FC St. Pauli, wer in die Relegation gegen den 16. der ersten Liga antreten darf.

Ken Ilsö hielt Fortuna Düsseldorf mit seinem Tor gegen die bereits aufgestiegenen Fürther im Rennen um Platz drei.
Ken Ilsö hielt Fortuna Düsseldorf mit seinem Tor gegen die bereits aufgestiegenen Fürther im Rennen um Platz drei.Foto: dpa

Fortuna Düsseldorf kann nach 15 Jahren immer mehr von der Rückkehr in die Fußball-Bundesliga träumen. Die Mannschaft von Trainer Norbert Meier erkämpfte sich ein 1:1 beim feststehenden Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth und verteidigte vor dem Saisonfinale in der zweiten Liga am nächsten Sonntag Platz drei, der zur Teilnahme an den Relegationsspielen gegen den 16. der ersten Liga berechtigt. Dort könnten die zwischenzeitlich in der vierten Liga versunkenen Düsseldorfer in brisanten Duellen auf den rheinischen Rivalen 1. FC Köln treffen. Als erster Absteiger steht dagegen Hansa Rostock nach einem turbulenten 4:5 bei Union Berlin fest.

Bei einem Patzer von Düsseldorf im letzten Spiel gegen den MSV Duisburg können auch noch der SC Paderborn und der FC St. Pauli auf den Relegationsplatz hoffen. Paderborn gewann 1:0 gegen den FSV Frankfurt, hat aber die deutliche schlechtere Tordifferenz als Düsseldorf. St. Pauli konnte das Remis von Düsseldorf nicht ausnutzen und hat nach einem 0:1 bei Dynamo Dresden zwei Punkte Rückstand. Am nächsten Sonntag kommt es zum direkten Duell zwischen St. Pauli und Paderborn.

In Fürth erzielte Ken Ilsö mit einem direkten Freistoß in der 60. Minute den so wichtigen Ausgleich für die Düsseldorfer, die zunächst durch ein Gegentor von Christopher Nöthe (33.) in Rückstand geraten waren. In Paderborn erzielte Mehmet Kara (49.) den Siegtreffer. In Dresden verpasste Robert Koch (54.) den Aufstiegshoffnungen von St. Pauli einen empfindlichen Dämpfer.

Aufstiegsfeier in Frankfurt und das Rennen um Platz drei in Bildern

Der Aufstiegskampf in der zweiten Liga in Bildern
In Frankfurt stürmten die Fans das Spielfeld nach Abpfiff ...Alle Bilder anzeigen
1 von 9Foto: rtr
29.04.2012 16:22In Frankfurt stürmten die Fans das Spielfeld nach Abpfiff ...

Die Dramatik im Abstiegskampf gab insbesondere das 4:5 von Rostock in Berlin wieder. Hansa war nach zehn Minuten bereits 2:0 in Führung gegangen, doch am Ende reichte es nicht einmal zu einem dringend nötigen Punktgewinn. Damit war auch die letzte Chance auf Rettung dahin. Der VfL Bochum dagegen rettete sich mit einem 2:0-Sieg gegen Braunschweig.

Dagegen wahrte Alemannia Aachen durch ein 1:0 gegen den 16. Karlsruher SC die letzten Hoffnungen auf den Klassenerhalt und verkürzte den Rückstand auf den KSC auf zwei Zähler. Den Siegtreffer erzielte Aimen Demai in der 20. Minute. Noch zittern müssen Energie Cottbus und Erzgebirge Aue auf den Rängen 14 und 15. Aue verlor 1:2 in Duisburg, Cottbus 0:1 beim FC Ingolstadt.1860 München verdarb Eintracht Frankfurt etwas die Stimmung bei der Aufstiegsfeier. Die Münchner gewannen in Frankfurt durch Tore von Kevin Volland (17.) und Guillermo Vallori (21.) 2:0. (dapd)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben